Verschissmus

Aufgrund der aktuellen Situation muss die gesamte Tournee verschoben werden.

Ausweichtermine folgen sobald bekannt und werden dann hier zu sehen sein – einfach mal scrollen 😉

Tickets & Termine

Bitte achtet auf die neuen Termine und ggf. Locations 

26.09.2020

15.03.2020
Dresden – Schauburg

22.07.2020

16.03.2020
München – Schlachthof

21.07.2020

17.03.2020
Erlangen – Fifty Fifty

29.07.2020

22.03.2020
Berlin – Die Wühlmäuse

22.08.2020

25.03.2020
Bünde – Universum

21.09.2020

28.03.2020
Bielefeld – Zweischlingen

23.07.2020

29.03.2020
Frankfurt – Brotfabrik

13.08.2020

30.03.2020
Köln – Gloria-Theater

noch offen

31.03.2020
Stuttgart – Theaterhaus T2

26.10.2020

01.04.2020
Wien

23.08.2020

04.04.2020
Dortmund – Fritz-Henßler-Haus

05.04.2020

Hannover – Pavillon

Der Termin am 05.04.2020 im Pavillon Hannover konnte leider nicht verschoben werden, zumindest nicht in der gleichen Location.

Gekaufte Tickets können bei der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden. Ich empfehle Euch dafür den Auftritt am 20.10.20 im Apollo Theater in Hannover und bitte um Verständnis.

24.08.2020

14.04.2020
Hamburg – Alma Hoppe

17.05.2020

Zürich – Kaufleuten

24.05.2020

Eschweiler
(Ausweichtermin Fressefreiheit)

25.05.2020

Neunkirchen
(Ausweichtermin Fressefreiheit)

09.10.2020

Münster – Kap8

14.10.2020

Bremen – FRITZ Bremen Bühne & Bar

15.10.2020

Bochum – Bahnhof Langendreer

20.10.2020

Hannover – Apollo

30.10.2020

Mannheim – Schatzkistl

31.10.2020

Aschaffenburg – Hofgarten Kabarett

04.11.2020

Berlin – Wühlmäuse

13.11.2020

Potsdam – Lindenpark

14.11.2020

Leipzig – Leipziger Central Cabarett

20.11.2020

Magdeburg – FestungMark

21.11.2020

Erfurt – Puffbohne

22.11.2020

Wiehl – Burghaus Bielstein

VVK folgt

29.11.2020

Lübeck – Kolloseum

04.12.2020

Fulda – Kreuz

05.12.2020

Alsdorf – Energeticon

06.12.2020

Duisburg Grammatikoff

12.12.2020

Lüneburg – Kulturforum

13.12.2020

Hamburg – Stage Club

INGMAR STADELMANNS NEUES PROGRAMM:

„VERSCHISSMUS“

AB 2020 AUF TOUR!

„Der Meister des bösen Wortes“ (Neue Westfälische Zeitung) ist zurück! Mit seiner neuen hemmungslosen Stand-up-Comedyshow Verschissmus macht der in Sachsen-Anhalt geborene Ingmar Stadelmann konsequent da weiter, wo sein letztes Programm „Fressefreiheit“ aufgehört hat: Er verbindet seine explosionsartigen, oft politisch nicht korrekten Pointen mit Momenten des Innehaltens. Getreu seinem Motto „Lachen First, Gedanken Second!“ kommt man erst aus dem Lachen nicht heraus und dann aus dem Denken.

„Verschissmus“ ist mein konsequentestes Programm, weil ich mittlerweile den Eindruck habe: Auf deutschen Bühnen geht es wieder um etwas! Quasi Lachen für die Demokratie. Ich versuche, bei meinem Publikum das eine oder andere gedankliche Fenster zu öffnen. Im besten Sinne erlachen wir uns zusammen eine Horizonterweiterung und haben Spaß dabei!“

Verschissmus ist nicht nur ein Wortspiel und ein Rechtschreibfehler, der Stadelmann als kleiner Ossi-Schüler aus Salzwedel zu seinem ersten großen Lacher verholfen hat, sondern mittlerweile für ihn auch Teil der Gesellschaft: „Wer verschissen hat, fällt in Ungnade. Und dieses in Ungnade fallen ist etwas, was nicht nur dem Osten systematisch passiert. Es herrscht eine Form von Verschissmus in ganz Deutschland!“

Share This